Startseite
  Über...
  Archiv
  Kontakt
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/annika-ist-weg

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

So, mit fast nem Monat Abstand schreibe ich jetzt endlich, wie Weihnachten und Sylvester abgelaufen sind. Am Heiligabend sind wir nachmittags ganz gechillt im Regen barfuss Feuerwerkskörper kaufen gegangen. Wir haben das Wohnzimmer fertig dekoriert und Geschenke eingepackt. Nachts, so gegen elf, sind die ganzen Verwandten mütterlicherseits zu uns nach Hause gekommen und wir haben die Geschenke wieder ausgepackt. Nach dem Feuerwerk um Mitternacht haben wir gegessen. Es gab "cordero" (Lamm) vom Grill, Salate, Eis und Obst. Um zwei sind dann alle wieder gegangen. Am ersten Weihnachtsfeiertag sind dann die eine Oma und die eine Tante zum Reste-essen nachmittags vorbei gekommen. Mit denen zusammen sind wir dann in die Chacra der anderen Tante gefahren. Eine Chacra ist ein kleines Haus auf dem Land mit Tieren. Die genannte Chacra hat sogar einen Pool. Da haben wir dann jedenfalls den Rest des Tages verbracht.    An Sylvester ist eigentlich alles genauso gewesen wie am Heiligabend, blos ohne Geschenke. Sprich: Feuerwerkskörper kaufen, Feuerwerk angucken, mit der Familie mütterlicherseits essen, schlafen gehen. Am Neujahrstag sind wir dann wieder in die Chacra gefahren, aber schon mittags. Wir haben dann gegessen und den ganzen Tag da verbracht. Der Pool war so herrlich.

 Am 2.Januar bin ich mit meiner Familie in den Urlaub an der Strand gefahren. Weil unser Urlaubsort ganz nah an Maldonado war, habe ich einfach die Chance ergriffen, meine alte Familie und Freunde zu besuchen. Also habe ich die auch mal wieder gesehen. Zwar nur für einen Tag, aber mehr habe ich auch gar nicht gebraucht.

20.1.10 19:01
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung