Startseite
  Über...
  Archiv
  Kontakt
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/annika-ist-weg

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
November

So. Auf den Wunsch von einigen Leutis, schreibe ich mal wieder in diesen Blog.

Wie ihr ja wisst, muss ich nach drei Monaten die Familie wechseln. Ich bin jetzt schon seit einer Woche in der neuen Familie. Weil meine tolle Organisation allerdings eine kleine Macke hat, wohnt meine neue Familie am anderen Ende des Landes. In Rivera, an der Grenze zu Brasilien. Und weil YFU mich liebt bin ich natürlich auch noch die einzige Person, die die Stadt wechseln musste. Wisst ihr, was auf meinem Bewerbungsbogen stand? Dass ich gerne die Stadt wechseln will. Denen geht es nicht mehr ganz gut, oder. Warum sollte ich aus meiner neu aufgebauten Umgebung rausgerissen werden wollen, nachdem ich mich endlich 100%ig eingelebt hab? Jedenfalls hier die ganze Geschichte meines Umzuges:

Dienstag, 10.Nov.: Nachdem ich aus die Schule verlassen habe, klingelt mein Telefon: YFU. Ich gehe total enthusiatisch dran, weil ich weiss, dass sie mir meine neue Familie mitteilen werden. Tuen sie dann auch, aber der Schock: Rivera.

Mittwoch, 11.Nov.: YFU Uruguay schickt mir die Daten meiner neuen Gastfamilie mit dem Satz: Nach dem Schuljahresende wechselst du.

Donnerstag, 12.Nov.: YFU ruft meine Gastmama an und sagt ihr, dass ich direkt nach der Fahrt von YFU wechseln muss. Diese Fahrt war vom 13.-18.November. Ich hatte also die Nacht Zeit, um meine Sachen zu packen. Meine Gastschwester hat kurzfristig meine Freunde eingeladen, damit ich die Möglichkeit hatte, halbwegs Tschüss zu sagen.

Freitag, 13.Nov.: Nachdem ich meine Sachen fertig gepackt habe, bin ich noch ein letztes Mal für eine Stunde in die Schule gefahren, um endgültig Tschüss zu sagen.

13.- 18.Nov.: Fahrt von YFU mit fast allen Teilnehmern nach La Paloma. Das ist ein kleiner verschlafener Ort an der Atlantikküste. War ganz nett. Und ich und die anderen aus Maldonado mussten im Zimmer der Jungs mitschlafen. War lustig ^^

Nacht vom 19.Nov: Nach 6 Stunden mit dem Nachtbus komme ich in Rivera in meiner neuen Familie an. Diese besteht aus: Vater, Mutter und zwei jüngeren Schwestern. Mit der älteren dieser beiden lebe ich in einem Zimmer. Leider haben wir keine Haustiere -.- Aber ich verstehe mich besonders der älteren Schwester sehr gut. Und es ist lustig mal wieder Geschwister streiten zu sehen. Und HAHAHA, seit heute morgen haben wir eine Klimaanlage in unserem Zimmer. Also werde ich zumindest nachts nicht ganz so sehr sterben. Mir wurde nämlich gesagt, dass im Sommer hier so 40 Grad sind, was sich durch die hohe Luftfeuchtigkeit aber noch höher anfühlt. Und ich sterbe ja jetzt schon! Ich hab hier mit Yoga angefangen, aber keine Ahnung, was ich noch so machen werde. Im Sommer geht meine Familie jeden Abend schwimmen (nachmittags ist es einfach zu heiss), also muss ich mir noch was für den frühen Morgen suchen, damit ich ausser vor Hitze nicht auch noch vor Langeweile sterbe. Wir haben schliesslich Ferien, wie ich ja schonmal erwähnt hatte.

Mehr weiss ich grad nich, ich versuche mal, mich öfters zu melden. Ich hab euch lieb, und es tut mir leid, aber ich vermisse euch nich

26.11.09 18:04


Jaa, ich dachte mir, dass ich nach fast einem Monat vielleicht mal wieder hier was hinschreiben könnte. Ich hab zwar keine Ahnung was, aber mal schaun. Zum Beispiel habe ich mich an das Essen gewöhnt und wir essen auch des öfteren mal Nudeln oder so ...

Ich kann ja was über meine Schule erzählen. Also... joa. Die Schule geht hier erst von der 1.Klasse bis zur 6.Klasse und dann nochmal 1.-6. Klasse (aber das entspricht dann halt 7.-12.). In der Mitte des Schuljahres und am Ende gibt es die "parciales", das sind die Hauptarbeiten. An meiner Schule gibts nen Plan über drei Wochen und dann können die Schüler aussuchen, an welchem Tag sie in welchem Fach die Arbeit schreiben wollen. Das ist viel praktischer als in Deutschland, dann kann man nämlich sagen: vor Chemie wollen wir lieber noch nen Tag mehr Zeit zum Lernen haben, also ist am Tag vorher kein parcial. Die Sommerferien sind hier von Ende November/ Anfang Dezember bis Ende Febraur/ Anfang März. Ist also ein bisschen unpraktisch, dass ich im November umziehen muss, dann habe ich nämlich keine Schule und kann also auch nicht sofort Leute kennenlernen, sondern muss mir irgendwie erst Hobbies suchen, die auch in den Ferien sind.

Und jetzt was über meinen Ort. Äh, ja. Also ich wohne irgendwo zwischen zwei Städten. Die eine heisst Maldonado (und ist gleichzeitig die Hauptstadt von dem "Bundesland" Maldonado). Ich glaube, dass da 30.000 Menschen leben oder so was um den Dreh rum. Die andere Stadt heisst Punta del Este. Das ist der Haupttouriort. Die Stadt liegt auf einer Halbinsel (am Meer, wie das Wort -insel schon sagt) und alle Jugendlichen treffen sich an der Rambla. Mein Haus ist in einem Viertel, dass durch einen Wald von allem mindestens drei Kilometer weit weg liegt, ausser vom Strand, dahin sind es nur 10 Minuten Fussweg.

Joa, keine Ahnung, was ich noch so schreiben könnte. Ich untermehme zwar viel, aber eher nichts, was euch interessieren könnte, sodass ich es hierhin schreiben würde. Hmm... naja, wenn ich mal wieder dazu komme, schreibe ich mal wieder.

26.10.09 14:19


geburtstag

Wuhu! Ich bin endlich auch 16. Njahahahahah! Naja. Egal. Mein Geburtstag war übelst cool. Meine Gastschwester hat nämlich ne Überraschungsparty für mich organisiert. Aber sie hat nicht geschafft, es vor mir geheim zu halten. Am Tag vorher, auf einer anderen Geburtstagsfeier, hat sie nämlich alle daran erinnert, zu kommen. Das ist mir nicht weiter aufgefallen. Aber so ein Mädel hat dann gefragt wann ich Geburtstag habe. Als die Antwort "morgen" kam, hat sie gesagt: "ach deshalb sollen wir morgen zu euch kommen". Versaut ^^ Naja, hat aber nicht weiter gestört, weil ich nicht wusste wer eingeladen war und blabla. War jedenfalls sehrsehrsehr lustig.

Am Dienstag vorher war ich erstmal in Montevideo. Vorher habe ich ein Buch gelesen, dass in Montevideo spielt und es war ganz cool, die Orte zu sehen, die im Buch beschrieben waren. Montevideo ist schön, aber es gibt da nur eine Sorte Bäume (keine Ahnugn was für welche) und wenn die pollen, sehen die Leutis echt lustig aus. Manche (wie meine Schwester und ich) laufen dann nämlich sich überall kratzend in der Gegend rum. Jajaja.

27.9.09 14:42


1 monat

 

Jaja. Eigentlich bin ich jetzt schon über einem Monat hier, nämlich seit... denk... 5 Wochen. Die Zeit ist echt wie im Flug vergangen. Das könnte man wörtlich nehmen: mal ist der Flug anstrengend und mal vergeht die Zeit total schnell. Das Wetter ist hier mal wieder deutsch: es ist windig und kalt und es regnet in Strömen. Richtig ungemütlich! Mein Heimweh ist jetzt seit einer Wcohe fast vollständig verschwunden. Nur gestresst bin ich und das lässt mich mein Körper schön wissen mit Müdigkeit ^^ das nervt ein wenig... aber ignorieren wir das, geht es mit richtig gut. Ich habe keine Ahnung, was ich so sagen könnte. Naja, die nächste Woche sind Frühlingsferien und Donnerstag hab ich erstmal schön Geburtstag, das heisst (GB+Ferien= ) dass ich wahrscheinlich feiern muss.  Die fernsehprogramme sin dhier übelst cool: Cosmopolitan TV, WarnerBrothers TV, Sony Entertainment, 20.Century Fox TV, 3 Sender nur mit Filmen, und lauter son Zeugs. Und alles für die Schule ist hier von FaberCastell, Pelikan und Stabilo. Ich sag dann immer "aleman!" und alle wundern sich wieso. Meine Familie ist immer noch cool und zu meiner Mutter habe ich jetzt son Vertrauen aufgebaut, dass halt so halb Mutter-Tochter-Beziehung genannt werden könnte. Ja. Kein Paln was noch. Ich hab euch alls lieb ^^ jaja schon lustig, nisch wahr? Blöblöblö

19.9.09 16:41


Jaja. Jetzt mache ich doch einen Blog. Es wird mir nämlich langsam zu lästig, immer eure Schülervz-Pinnwände zuzuspamen.

Für diejenigen von euch, die doof sind (ne Anita^^), ich bin in URUGUAY. Heute habe ich mal Zeit, das hier zu machen, da ich immer mindestens zwei Stunden früher wach bin, als meine Familie (nur am WE, is klar). Dann habe ich nix zu tun. Wenn schönes Wetter wäre, würde ich mir mein Buch nehmen und mich in den Garten setzen, oder an den Strand gehen oder sonst wohin, aber bei dem deutschen Wetter, das heute ist, wird das ein bisschen schwierig...

Ich fange langsam an, mich hier einzuleben und habe mir ein Paar sehr kranke Hobbies gesucht. Ich würde in Deutschland nämlich nie im Leben auf die dumme Idee kommen, zwei mal die Woche zum Basketball zu gehen. Ausserdem habe ich dienstags Tango und ab nächste Woche irgendwann Schlagzeugunterricht. Hier ist nämlich fast alles, was man in der Freizeit machen kann, umsonst. Deshalb mache ich einfach so viel, wie möglich.

So, was könnte euch noch nicht interessieren? Dass meine Familie cool ist, habe ich ja schon gesagt. Ich bin in der gleichen Klasse wie meine Schwester. In der Schule komme ich eigentlich ganz gut mit, nur Philosofie und Literatur sind n bisschen Kaka. Mein Kunstlehrerin ist übelst scheisse, sie gibt mir nämlich für richtig hässliche Bilder die Bestmarke (12). Das zweite Bild, so was mit Geometrie, habe ich mit Absicht hässlich gemacht, um zu sehen wie sie reagiert. Also: Wellenlinien und doppelte Striche würden in Deutschland NIE eine glatte Eins geben. Meine Lehrerin hat das nicht gestört. Zu einer Schülerin hat sie gesagt: 12 Punkte sind absolute Perfektion. Wenn sie's sagt...

Bei mir zu Hause habe ich eine Omi, einen Papa, eine Mutter, eine Schwester, die am Nikolaus 16 wird (ich bin mal älter, höhöhö, zwei Hunde, die nicht ins Haus dürfen und drei Katzen, von denen man die eine fast gar nicht sieht.

Die Essensgewohnheiten sind hier ... anstrengend. Morgens gibt es einen Toast, und eine Tasse Kakao. Sonst trinkt man hier nur Pepsi oder Wasser. Zu essen gibt es dann, wenn man lange Schule hat, ein Schnitzelbrötchen, genannt "Milanesa", wenn man kurz Schule hat, gibt es zu Hause das Fleisch von einem Hamburger mit Reis/Nudeln/Salat. Aber das ist auch nur ne übertriebene Ansicht, weil ich es nicht gewöhnt bin.

Kp, was ich hier noch so schreiben soll und meine Familie wacht auch so langsam auf, also werde ich für heute mal beenden. Chau (so schreibt man hier Tschau/Ciao), Anni

5.9.09 14:43


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung